Die Alternative zu Waxing und rasieren im Intimbereich!

 In Allgemein

Viele Frauen empfinden Haare im Intimbereich als störend und nicht besonders ästhetisch, weshalb den vielen der Methoden zur Haarentfernung eine immer größere Bedeutung beigemessen wird. Viele entscheiden sich für klassische Haarentfernungsmethoden wie das Waxing oder das Rasieren. Ein großer Nachteil dieser Methoden ist allerdings, dass die Haare immer wieder nachwachsen und es zu Hautreizungen kommen kann.

Zudem wünschen sich viele Frauen eine dauerhaft glatte Haut in der Bikinizone, unter den Achseln und an den Beinen. Die dauerhafte Haarentfernung mittels Laser oder der IPL-Methode ist deutlich wirkungsvoller und bringt langfristigen Erfolg. Wer die Behaarung in der Intimzone dauerhaft entfernen lassen möchte, hat unterschiedliche Möglichkeiten. Welche Alternativen es zum Waxing und zur Intimrasur gibt, erfahren Sie hier.

Alternative zum schmerzhaften Waxing im Intimbereich.

Alternative zum schmerzhaften Waxing im Intimbereich.

Haarentfernung mit Laser oder IPL – für wen eignen sich diese Methoden?

Wer keine Lust auf nervige Haare in der Bikinizone hat, hat verschiedene Möglichkeiten. Für die Entfernung der Haare in der Intimzone bietet sich beispielsweise das Rasieren an. Eine Intimrasur mittels Rasierer geht schnell, ist zu Hause unter der Dusche möglich und kostet nicht viel. Bei der Rasur wachsen leider nach wenigen Tagen oder manchmal sogar Stunden die Haare nach.

Der Intimbereich wird stoppelig und von der glatten, weichen Haut muss Frau weiterhin träumen. Eingewachsene Haare oder rote Pickelchen können durch die Intimrasur ebenfalls begünstigt werden. Bei Cleanskin werden sowohl die Laser Haarentfernung als auch die IPL Haarentfernung angeboten. Der Laser liefert besonders gute Ergebnisse, wenn der Kontrast zwischen Haut und Haaren stark ist.

Optimal für eine Laserbehandlung ist die Kombination aus heller Haut und dunklen Haaren. Die IPL-Technologie lässt hier mehr Spielraum, denn diese bietet ein Wellenlängenspektrum und es können unterschiedliche Haut- und Haartypen behandelt werden. Zusätzlich wendet man bei Cleanskin eine weitere Technologie an, die Radiofrequenz.

Durch die Kombination verschiedener Technologien können auch feine und helle Haare dauerhaft entfernt werden. Bei Cleanskin ist die dauerhafte Entfernung von Haaren in der Intimzone, unter den Achseln, an den Beinen und vielen anderen Körperbereichen bei verschiedenen Haut- und Haartypen möglich.

Welche Vorteile bietet mir die dauerhafte Haarentfernung in der Bikinizone?

Einer der bedeutendsten Vorteile der dauerhaften Haarentfernung ist, dass die Ergebnisse langanhaltend sind. Wichtig zu wissen ist, dass für ein zufriedenstellendes Ergebnis immer mehrere Behandlungen notwendig sind. Wie viele Behandlungen gemacht werden müssen, hängt unter anderem vom Haar- und Hauttyp ab und kann daher von Person zu Person sehr unterschiedlich sein.

Dass an den behandelten Stellen nach einiger Zeit wieder Haare nachwachsen liegt auch daran, dass sich die einzelnen Haare in unterschiedlichen Wachstumsphasen befinden. Nach einer gewissen Anzahl von Behandlungen wachsen die Haare jedoch nicht mehr oder nur noch sehr vereinzelt nach.

Ein weiterer Vorteil ist, dass die IPL Haarentfernung und die Laser Haarentfernung weniger schmerzhaft sind als beispielweise das Brazilian Waxing, das Sugaring oder die Nadelepilation. Dank innovativer Laser- und IPL-Technologie werden Haare in der Bikinizone nicht nur entfernt, sondern es werden die Wurzeln zerstört. Das heißt, die Haare wachsen nicht nach.

Das umliegende Gewebe wird allerdings nicht angegriffen. So können selbst Härchen in besonders empfindlichen Bereichen wie der Poritze problemlos entfernt werden.

Lästige Haare am Hintern dauerhaft entfernen lassen

Behaarung am Hintern empfinden viele Menschen als störend. Vor allem Frauen, die über einen ausgeprägten Haarwuchs in diesem Bereich klagen, wünschen sich häufig eine dauerhafte Lösung. Ein behaarter Po bei Frauen kann zum einen Veranlagung sein, zum anderen aber auch auf eine Hormonstörung hindeuten.

Frauen mit einem ungewöhnlich starken Haarwuchs am Po sollten sich daher erst einmal genau untersuchen lassen, ehe sie sich für die dauerhafte Haarentfernung mittels Laser oder IPL entscheiden. Ebenso unbeliebt sind Haare, die in der Pospalte beziehungsweise Poritze wachsen. Für Männer, die häufig wesentlich behaarter sind als Frauen, können Haare in der Pofalte ebenfalls ein kosmetisches Problem darstellen.

Heute geht der Trend ganz allgemein in Richtung eines optimierten, perfekten Körpers, da möchten viele Menschen auch alles für einen haarfreien Hintern tun. Frauen wie Männer wünschen sich auch in diesem Körperbereich eine weiche, glatte Haut ohne störende Haare.

Die IPL und Laser Haarentfernung eignet sich glückerweise auch für die Entfernung störender Haare am Hintern und in der Poritze.

 

Warum sollte ich die dauerhafte Haarentfernung vorziehen?

Die dauerhafte Haarentfernung durch den Laser bietet ganz allgemein viele Vorteile. Vor allem im Intimbereich kann es durch das Waxing und das Rasieren zu Verletzungen kommen. Diese Risiken gehen Sie ein, wenn Sie sich für das Waxing in intimen Regionen entscheiden:

  • Nach dem Entfernen der Haare mit Wachs ist die Haut zumeist gerötet. Wer hier empfindlich ist, muss die Haut erst einmal schonen.
  • Von vielen wird das Wachsen in intimen Regionen als besonders schmerzhaft empfunden. Wo Schmerz ist, leidet der Körper auch. Die Prozedur muss jedoch ein Leben lang wiederholt werden, wenn man Haare in der Intimregion vermeiden möchte.
  • Es entstehen kleine Wunden durch das Ausreißen der Haare. Diese müssen nach der Behandlung erst einmal heilen.
  • Durch das Enthaaren mit Wachs steigt das Risiko für bakterielle Infektionen. Aufgrund der kleinen Wunden können Bakterien leichter eindringen.
  • Durch das heiße Wachs oder auch die heiße Zuckerpaste kann es zu Verbrennungen kommen.

Nicht nur das Wachsen ist mit Risiken verbunden, auch beim Rasieren kann es zu Hautirritationen, kleinen Verletzungen, Pickelchen und Infektionen kommen. Auch die Stoppeln im Intimbereich sind unangenehm. Wer seine Haare in der Intimzone dauerhaft entfernen lassen möchte und eine Methode sucht, die weniger schmerzhaft ist als das Epilieren, ist mit einer Laser- oder IPL-Behandlung bestens beraten.

Das sollten Sie vor einer IPL- oder Laserbehandlung beachten

Wer sich die Haare unter den Achseln, an den Beinen und im Intimbereich dauerhaft entfernen lassen möchte, sollte vor einer Behandlung mittels Laser oder IPL einiges beachten. So sollten die Haare an den entsprechenden Stellen vorher nicht gezupft, epiliert oder gewachst werden. Es ist jedoch notwendig, dass Sie die betreffenden Hautareale einen Tag vor der Behandlung rasieren. Auch auf den Solariumbesuch und auf ein intensives Sonnenbad sollte man vor der IPL und Laser Haarentfernung möglichst verzichten. Kann die Sonne nicht gänzlich gemieden, ist es wichtig, dass Sie Ihre Haut mit einem hohen Lichtschutzfaktor schützen.

Die Einnahme bestimmter Medikamente ist vor der Behandlung mit einem Laser oder der IPL-Methode ebenfalls nicht empfehlenswert. Wenn Sie Medikamente einnehmen müssen, besprechen Sie mit Ihrem behandelnden Arzt, ob Sie diese auch während einer Laser- oder IPL-Behandlung einnehmen können. Es kann durch die dauerhafte Entfernung der Haare mit dem Laser oder der IPL-Methode zu leichten Rötungen oder Reizungen der Haut in der Intimzone kommen. Diese Probleme verschwinden jedoch nach kurzer Zeit.

Es ist empfehlenswert, die Termine für die Behandlung nicht auf die Tage vor oder während der Menstruation zu legen. In dieser Zeit ist das Schmerzempfinden bei einer Haarentfernung erhöht. Experten sind sich einig, dass die Entfernung der Haare mittels Laser und IPL in der Intimzone besonders effektiv ist.

Allerdings können auch hier die Haare nach einiger Zeit wieder nachwachsen. Es sind daher mehrere Behandlungen notwendig. Zudem können sich Haarwurzeln in manchen Fällen regenerieren. Das bedeutet, es besteht die Möglichkeit, dass einzelne Härchen in einigen Jahren noch einmal entfernt werden müssen. Wer sich fragt, ob eine dauerhafte Haarentfernung durch den Laser oder IPL ebenso schmerzhaft ist, wie das Waxing, der kann beruhigt werden.

Viele empfinden die Laser oder IPL Behandlung als nicht besonders schmerzhaft. Eventuell empfindet man ein leichtes Prickeln während der Behandlung. An sehr empfindlichen Stellen wie dem Intimbereich kann es auch zu einem unangenehmen Pieken kommen. Um das Schmerzempfinden möglichst gering zu halten, sollten Sie am Tag der Behandlung ausgeruht sein und möglichst entspannt bleiben.

Bei Cleanskin können Sie vor Ihrer Behandlung auch eine Möglichkeit zur Entspannung nutzen.

Haare dauerhaft entfernen – lassen Sie sich beraten

Die dauerhafte IPL oder Laser Haarentfernung eignet sich sowohl für Frauen als auch für Männer. Wenn Sie sich für diese Methode interessieren und die Haare in der Bikinizone und Haare am Po dauerhaft entfernen lassen möchten, dann sind Sie bei Cleanskin genau richtig.

Hier werden Sie rund um die Haarentfernung mittels Laser und IPL beraten. Dabei werden auch Ihr Haut- und Haartyp analysiert, um festzustellen, welche dieser Verfahren für Sie besonders geeignet ist. Vereinbaren Sie gleich jetzt einen Beratungstermin.

Wir empfehlen diesen Beitrag: Haben sie schon einmal von der SHR Methode zur dauerhaften Haarentfernung gehört?

Neueste Beiträge
Powered byKlixpert
Epilieren, wachsen oder Lasern was ist besser?glatte Beine und Achseln durch Laser Haarentfernung