Haare am Po – männlich oder unhygienisch?

 In Allgemein

Wie und warum man sich die Arschhaare entfernen sollte

Jeder besitzt sie, diese Härchen am Po, sowohl Männer als auch Frauen. Arschhaare sind eigentlich etwas ganz Normales. Ihre Aufgabe: sie fangen Schweiß und Schmutz auf und sollen unangenehme Gerüche binden.

Und trotzdem finden wir sie einfach nur lästig, ja sogar etwas eklig. Zudem haben Männer meist mehr Haare in der Poritze als Frauen, die in manchen Fällen sogar das ganze Hinterteil bedecken können. Zum Glück lassen sich Arschhaare heutzutage ganz leicht entfernen.

Damit sie nicht lange herumexperimentieren müssen, erfahren Sie in diesem Blog wie man die Haare am Po langfristig los wird – und das ohne schmerzhaftes Waxing oder lästiges Rasieren.

Arschhaare und Hygiene

Die Körperbehaarung – manche finden sie männlich, andere eher unansehnlich. Doch wie sieht es mit der Behaarung in der Intimzone aus? Wie kann ich lästige Arschhaare dauerhaft los werden?

Die “Härchen” am Allerwertesten werden dann lästig, wenn es einfach zu viele sind. Diese sollte man nicht nur aus ästhetischer Sicht, sondern auch aus hygienischen Gründen entfernen.

Wenn man nicht gerade der Besitzer eines Dusch-WCs ist, können sich beim Toilettengang die Ausscheidungen leicht in den Po Härchen verfangen. Das ist nicht nur unhygienisch, sondern kann auch unangenehme Geruchsbildungen hervorrufen. Im schlimmsten Fall kommt es dann zu Entzündungen und Juckreiz.

Um das zu vermeiden sollte man sich bei starkem Haarwuchs in der Afterregion dort erstmal gründlich waschen – und zwar täglich. Ein kleiner Tipp: planen Sie die tägliche Dusche nach dem morgendlichen Stuhlgang ein.

Arschhaare entfernen – die langfristige Lösung

Mit einer Laser Haarentfernung für den Mann in München werden Sie die lästigen Härchen am Po dauerhaft und außerdem fast schmerzfrei los. Es ist vielleicht etwas zeitaufwändiger, doch langfristig gesehen auf jeden Fall wert.

Bei der Haarentfernung mit dem Laser werden Lichtimpulse durch die Farbpigmente bzw. das Melanin des Haares an die Haarwurzel abgegeben und in Wärme umgewandelt. Durch die Hitze wird die Haarwurzel schließlich zerstört und die Haare fallen aus.

Kosten für eine Haarentfernung am Po

Die Kosten für eine Haarentfernung am Po bei Cleanskin München variieren je nach Anzahl der Behandlungen. Bei einer Haarentfernung sind mehrere Sitzungen nötig, um ein dauerhaftes Ergebnis zu erzielen. Grundsätzlich kann man jedoch mit ca. 99 € pro Sitzung rechnen.

Haare am Po rasieren?

Die klassische Rasur ist natürlich am schnellsten, erfordert jedoch etwas Geschick. Das Verletzungsrisiko ist aufgrund der schwer zugänglichen Stelle extrem hoch. Außerdem können die Haare leicht einwachsen, was an diesem Bereich ziemlich unangenehm werden kann.

Die Haare wachsen dann nach 1-2 Tagen nach und das ganze Spiel geht wieder von vorne los. Zudem können Stoppeln im Analbereich ziemlich unangenehm werden und stark jucken.

Baby Puder verhindert Entzündungen

Eigentlich sollten ja die Haare am Po vor Schweiß schützen und so Entzündungen vorbeugen. Hat man diese jedoch entfernt, kann Babypuder dabei helfen, den Schweiß zu absorbieren und die Haut zu schützen.

Keine Enthaarungscremes

Der Analbereich ist einer sehr empfindliche Stelle. Die meisten Enthaarungscremes können bei der Anwendung im Intimbereich zu Entzündungen führen. Es gibt aber Cremes, die speziell für diese Bereiche entwickelt wurden.

Es ist jedoch ratsam, diese zuvor an einer kleinen Stelle auszuprobieren. Treten nach mehreren Stunden keine Nebenwirkungen auf, können Sie die Enthaarungscreme ohne weitere Bedenken anwenden.

Der ideale Rasierer für die Intimzone

Bei der Wahl des Rasierers, sollten Sie darauf achten, dass dessen Klinge beweglich ist. Ganz einfach um auch auf unebenen Stellen Schnittwunden zu verhindern.

Risiken beim Rasieren der Haare am Po

Bei der Haarentfernung am Po mit dem Rasierer gibt es einige Risiken. Grundsätzlich jedoch die gleichen wie am restlichen Körper.

  • Die Haare können durch das Rasieren leicht einwachsen und sich dabei entzünden.
  • Durch häufiges Rasieren können kleine Pickelchen sowie Hautirritationen entstehen.
  • Beim Rasieren besteht die Gefahr von Schnittverletzungen.

Haare in der Bikinizone

Haare im Intimbereich sind bei Frauen noch unbeliebter als bei Männern. Kleine Härchen die aus der Bikinihose hervorblitzen zählen zu den absoluten No-Gos. Und genau wie der Mann hat auch die Frau keine Zeit und keine Lust sich jeden Tag die Haare zu rasieren.

Dies gilt natürlich für Frauen, die unter starkem Haarwuchs leiden und deren Stoppeln sogar direkt nach der Rasur schon sichtbar sind. Eine dauerhafte Haarentfernung mit SHR ist dabei die perfekte Lösung. SHR ist eine der modernsten Technologien, sie ist so gut wie schmerzfrei und somit ideal für die Bikinizone geeignet.

 

Neueste Beiträge
Powered byKlixpert
Dauerhafte Haarentfernung DamenbartGlatte Beine Cleanskin München Haarentfernung