FAQ Dauerhafte Laser, SHR und IPL Haarentfernung

Als erfahrene Spezialisten für die dauerhafte Haarentfernung mit dem Standort in München geben wir Ihnen auf dieser Seite

  • kompetente Antworten auf häufig gestellte Fragen (englisch für Frequently Asked Questions oder kurz FAQs) rund um das Thema „dauerhafte Haarentfernung
  • Ein umfangreiches Glossar mit allen Stichworten von A-Z zum Thema dauerhafte Haarentfernung finden Sie hier.
  • Wenn Sie die FAQs und das Glossar zur Tattooentfernung suchen: Die finden Sie auf unserer Seite für Tattooentfernung in München.

Können alle Hauttypen behandelt werden?

Vor Beginn einer Behandlung erhalten Sie in der Cleanskin Fachpraxis ein umfassendes, kostenloses Analysegespräch. Vor jeder Behandlung stellen wir den Ist-Zustand fest, ob Ihr Haut- und Haartyp tatsächlich behandelbar ist.

Warum funktionieren Behandlungen für dauerhafte Haarentfernung oft nicht?

Immer wieder kommt es vor, dass Behandlungen für dauerhafte Haarentfernung durchgeführt werden, die nicht so funktionieren, wie der Kunde sich dies vorstellt. Das hat mehrere Gründe, die Sie im Rahmen des Analysegespräches in der Cleanskin Fachpraxis Punkt für Punkt erklärt bekommen: welche Messmethoden es gibt, um die Fortschritte transparent zu machen – wie gut Sie für eine dauerhafte Haarentfernung geeignet sind – welche Technologie bei Ihnen am sinnvollsten ist – warum handelsübliche Behandlungspakete meist nicht funktionieren – wie Sie den Erfolg der Behandlung selber beeinflussen können – woran Sie eine gute Behandlerin erkennen.

Ist die dauerhafte Laser, IPL oder SHR Haarentfernung wirklich für immer?

Wissenschaftliche Studien belegen die Effektivität von dauerhafter Haarentfernung. Wie Langzeitstudien beweisen, wachsen bei den meisten Kundinnen und Kunden bis zu 95% der Haare nicht mehr nach. Nur 3-5% sind mit dem Ergebnis nicht zufrieden. Eine allgemeine Garantie für dauerhafte Haarentfernung kann allerdings nicht gegeben werden, da die Behandlung immer vom Haar- und Hauttyp abhängt. Erneute Behaarung kann durch Hormone ausgelöst werden. Dies kann zum Beispiel während der Wechseljahre oder bei Einnahme von Hormonpräparaten passieren.

RUFEN SIE UNS AN

089 51555737

Wir beraten Sie gerne und natürlich kostenlos!

Was soll ich nach einer Behandlung beachten?

Schonen Sie Ihre Haut und vermeiden Sie es, Ihre Haut zu reizen. Deshalb verwenden Sie einen Tag nach der Behandlung kein Parfüm und keine alkoholhaltigen Cremes. Pflegen Sie Ihre Haut mit Feuchtigkeitscremes. Auch Saunieren, Schwimmen in chlorhaltigem Wasser oder Sonnenbaden sollten vermieden werden.

Auf was muss ich vor der Behandlung achten?

Sie können helfen, das Ergebnis Ihrer Behandlung zu optimieren, indem Sie vor Ihrer Behandlung einige Aspekte beachten. Bereits vor Beginn Ihrer Behandlungszeit sollten Sie genug trinken (mindestens zwei Liter pro Tag), um die Lichtenergie besser leiten zu lassen und Ihre Schmerzrezeptoren zu dämpfen.
Eine Woche vor der Behandlung ist ein Peeling empfehlenswert, um überschüssige Hautschüppchen zu entfernen. So kann das Licht besser in die Haut eindringen. Einen Tag vor Ihrer Behandlung rasieren Sie das zu behandelnde Areal. Zwischen den einzelnen Behandlungen sollten Sie nur oberflächig – z.B. per Rasur – enthaaren, um die Haarwurzeln nicht zu schädigen. Kommen Sie entspannt zu Ihrer Behandlung, da sonst Ihre Schmerzempfindlichkeit erhöht ist.
Wichtig: 4 Wochen vor der Behandlung sollten Solariumbesuche oder intensive Sonnenbäder vermieden werden. Vermeiden Sie auch 48 Stunden vor einer Behandlung die Einnahme von Medikamenten oder nehmen Sie diese nur nach Rücksprache mit ihrer Dermisthetik-Therapeutin ein.

Wann kann ich mit ersten Erfolgen rechnen?

Bereits nach der ersten Behandlung kann man deutliche Veränderungen sehen. Sie sind abhängig vom Haar- und Hauttyp und variieren von Person zu Person. Um wirklich alle Haare zu entfernen sind aufgrund der verschiedenen Wachstumsphasen jedoch immer mehrere Behandlungen notwendig.

Übernimmt die Krankenkasse einen Teil oder die gesamten Kosten?

In der Regel kommen Krankenkassen für die Kosten einer dauerhaften Laser Haarentfernung nicht auf. Sollte in speziellen Fällen allerdings ein Krankheitsfall vorliegen – wie bei Hypertrichose, Hirsutismus oder starker psychischer Belastung aufgrund der Überbehaarung – kann man dies ärztlich attestieren und sich ein Gutachten ausstellen lassen. Vor der Behandlung sollte man jedoch noch einmal Rücksprache mit seiner Krankenkasse halten, da nicht jede Kasse trotz Gutachten zahlt.

Wie lange dauert eine einzelne Behandlung?

Die Behandlung dauert unterschiedlich lange, weil sie abhängig von Größe und Beschaffenheit des Areals ist. Deshalb kann die Behandlungsdauer zwischen 20 Minuten bei Gesichtspartien und 2 bis 3 Stunden z.B. bei einer vollständigen Beinbehandlung variieren.

Bei welchen Krankheiten ist Haarentfernung möglich?

Dauerhafte Haarentfernung ist bei vielen chronischen Krankheiten möglich. Sowohl bei Hypertrichose, als auch bei Hirsutismus (androgen abhängige Überbehaarung) ist eine dauerhafte Haarentfernung möglich. Es muss jedoch unbedingt beachtet werden, dass der Hirsutismus zuvor ärztlich behandelt wird, da ansonsten weiterhin neue Haare wachsen.
Dauerhafte Haarentfernung kann einigen Hautkrankheiten sogar vorbeugen. Sowohl bei Neurodermitis als auch bei Psoriasis (Schuppenflechte) ist die IPL-Methode von Vorteil, da die mechanische Haarentfernung wie Rasieren vermieden wird, wodurch häufig neue „Herde“ (betroffene Hautstellen) entstehen.

Gibt es eventuelle Nebenwirkungen?

Es gibt zwei Dinge, die bei einer dauerhaften Haarentfernung zu vermeiden sind: direkte Sonneneinstrahlung auf das zu behandelnde Areal und Medikamenteneinnahme. Bei diesen Faktoren kann es zu unerwünschten Wirkungen kommen, da sich die Haut nicht in Ihrem normalen Zustand befindet. Es kann eine erhöhte Lichtempfindlichkeit bestehen, die sich durch Sonnenbrand oder leichte Pigmentierung nach der Behandlung äußern kann. Um dies zu vermeiden fragen wir vor jeder Behandlung nach.

Darf ich mich während der Behandlungszeit enthaaren und auf welche Art?

Jein. Die oberflächliche Haarentfernung wie Rasieren, Schneiden oder Benutzen von Enthaarungscremes ist jederzeit erlaubt. Jede Form der Epilation (Entfernung der Haare mitsamt der Wurzel, wie Waxing, Sugaring oder Epilieren) ist nicht zu empfehlen.

Was ist zu tun, wenn nach der vorhergesehen Behandlungszeit das gewünschte Ergebnis nicht anhält?

Bei Cleanskin hat jeder Kunde Anspruch auf den Nachhaltigkeitsschutz. Das heißt, er hat bis zu 10 Jahre nach Behandlungsende die Möglichkeit, für einen Sonderpreis den Behandlungszeitraum auszudehnen und um ein weiteres halbes Jahr zu verlängern, sollte er mit dem Ergebnis noch nicht ganz zufrieden sein.

Was ist der Unterschied zwischen Laser und IPL? Welches Gerät ist besser? Gibt es Alternativen?

Im Unterschied zur IPL Haarentfernung kann ein Laser Haarentfernung nur eingeschränkt behandeln, da diese Technologie nur über eine Wellenlänge verfügt. Daher kann der Laser nur bei der Kombination von sehr heller Haut und dunklen Haaren angewendet werden.
Die IPL-Technologie verfügt über ein Wellenlängenspektrum und kann daher mehrere Haar- und Hauttypen behandeln.
Cleanskin kombiniert IPL mit einer weiteren Technologie, der Radiofrequenz. Diese Kombination ermöglicht auch die dauerhafte Entfernung der feinen und helleren Haare.
So können die verschiedensten Haar- und Hauttypen optimal behandelt werden.

Wie viel kostet eine Behandlung?

Zunächst ist zu überprüfen, ob Sie für eine dauerhafte Haarentfernung geeignet sind. Dazu führen wir eine gründliche Analyse Ihrer Haut und Haare durch. Danach bieten wir Ihnen Ihr passendes Behandlungsmodell für das von Ihnen ausgewählte Areal an.

Wie läuft eine Behandlung ab?

Vor jeder Behandlung führen wir bei Ihnen eine mikroskopische Messung durch (Messung der Reduktion der Haaranzahl, Melaningehalt Haut & Haare etc.). So können wir den Behandlungsfortschritt dokumentieren und Ihnen die Sicherheit geben, dass die Behandlung bei Ihnen durchgeführt werden kann. Anschließend beginnt die angenehme Entspannungsphase, die Sie optimal auf die nachfolgende Lichtbehandlung vorbereitet.Vor der Behandlung wird Ihre Haut gereinigt. Anschließend wird ein Gel auf die Haut aufgetragen. Nach Einstellung der für Sie optimalen Parameter wird die Hautpartie, die Sie ausgewählt haben, komplett mit dem kühlenden Saphir behandelt. Abschließend verwöhnen wir Ihre Haut mit einer beruhigenden Pflegecreme.

Wie stark sind die Schmerzen während der Behandlung und danach?

Sie spüren ein leichtes Prickeln, an sehr empfindlichen Stellen eventuell ein unangenehmes Pieken. Sehr hilfreich ist es, wenn Sie ausgeruht und stressfrei zur Behandlung kommen, da Ihr Schmerzempfinden dadurch geringer ist. Ihre Cleanskin-Dermisthetik-Therapeutinnen bieten Ihnen vor jeder Behandlung verschiedene Möglichkeiten zur Entspannung an.

Powered byKlixpert