Kryotherapie – schlank und gesund dank Kälte

 In Allgemein

Kryotherapie: die neueste High Tech Behandlung im Schönheitsbereich

Kann die Kryotherapie beim abnehmen helfen und kann die Kältetherapie meine Gesundheit fördern? Immer mehr Menschen probieren die neu entwickelte Kryotherapie aus, um Schmerzen loszuwerden. Gerade bei Schwellungen oder Prellungen greifen zahlreiche Personen zu Eiswürfeln oder einer kalten Kompresse. Die niedrigen Temperaturen sind jedoch nicht nur dafür geeignet, Schmerzen zu lindern.

Mittlerweile ist die Kältetherapie auch in der Schönheitsindustrie mehr als angekommen. Die Kryotherapie ist nämlich sehr gut für diverse Schönheitsbehandlungen geeignet.

Mit dieser Therapie können die Menschen an Gewicht verlieren und schlank werden. Viele internationale Schauspieler und Stars haben diese Therapie für sich entdeckt und schwören auf Ergebnisse. Mit dieser Methode können die Menschen also sehr leicht abnehmen oder mehrere Jahre jünger wirken.

Aufgrund des straffenden Effekts wirken die behandelten Hautpartien wesentlich frischer als zuvor. Der neue Trend ist also sehr in Mode und zieht immer mehr Menschen in seinen Bann.

Was genau ist Kryotherapie bzw. Kältetherapie?

Bei der Kryotherapie handelt es sich um eine effektive Methode, mit welcher viele Beschwerden und Schmerzen gelindert werden. Die Behandlung mit Eis ist nicht neu und wurde bereits vor vielen Jahrzehnten erfolgreich angewandt.

Um Schmerzen, Schwellungen oder Prellungen zu reduzieren, wurden Eiswasser, Eiswürfel und kalte Umschläge angewendet. Wenn der Kältegrad unter null Grad liegt, dann wird von einer Kältetherapie gesprochen. Mit dieser Therapie wird die eigene Gesundheit gestärkt. Um den therapeutischen Effekt auszulösen, sollten einige Regeln eingehalten werden.

Wie funktioniert die Kältetherapie?

Kryotherapie München - Schlank und Gesund mit Kältetherapie

Die Kryotherapie in München funktioniert sehr einfach und kann bei fast allen Menschen angewendet werden. Bei dieser Methode muss sich eine Person in eine Kabine begeben. Danach wird in die Kabine flüssiger Stickstoff hineingelassen.

Während der Behandlung kann der Stickstoff auf bis zu -160 Grad abkühlen. Die jeweilige Person muss mehrere Minuten lang in der Kabine verbringen, um den therapeutischen Effekt zu erhalten. Die Behandlung ist kurz, wirkt sich jedoch positiv auf den Körper aus.

Um die eigene Gesundheit zu stärken, sollte diese Form der Therapie unbedingt ausprobiert werden. Allerdings darf der Anwender nur im Bikini oder im Badeanzug bekleidet sein, wenn sie die Kabine betreten. Bei Bedarf dürfen auch Handschuhe und Schuhe getragen werden.

Viele Menschen berichten davon, dass sie die extreme Kälte kaum wahrnehmen. Allerdings fühlen sie sich nach der Behandlung gut und sehr gestärkt. Allerdings dürfen Menschen mit einer Angststörung oder einer Klaustrophobie nicht an der Behandlung teilnehmen. Außerdem sollten Personen mit hohem Blutdruck die Kryotherapie nicht ausprobieren.

Kann die Kälte mir beim Abnehmen helfen?

Viele Menschen suchen nach einer einfachen Möglichkeit, um endlich ein paar Kilos loszuwerden. Mit dieser Methode können sie endlich abnehmen, ohne dabei eine Diät anfangen zu müssen.

Während der Behandlung sterben die Fettzellen ab und die lästigen Fettpolster verschwinden ganz von allein. Deswegen kann dieses Verfahren auf jeden Fall beim Abnehmen helfen. Wenn diese Therapie der eigenen Gesundheit zuträglich ist, dann sollte sie auf jeden Fall ausprobiert werden.

Für den Anfang reicht bereits eine Anwendung im Monat aus. Zusammen mit einer gesunden Ernährung und viel Bewegung an der frischen Luft kann das Wunschgewicht gehalten werden.

Welche gesundheitlichen Vorteile hat die Therapie mit der Kälte?

Die Kälte kann die eigene Gesundheit stärken. Gerade bei schmerzenden Gelenken kann starke Kälte wahre Wunder bewirken. Bei der Kryotherapie verengen sich die Blutgefäße und weiten sich danach wieder.

Während der Behandlung werden die toxischen Stoffe aus dem Körper geleitet. Die Menschen fühlen sich besser, vitaler und gesünder als zuvor. Außerdem wird der Heilungsprozess im Körper angestoßen. Diese Art der Therapie ist auch bei Schuppenflechte, Neurodermitis und Muskelschmerzen bestens geeignet.

Wo kann ich die Kältetherapie machen lassen?

Leider lässt sich die Kältetherapie für zu Hause nicht anwenden. Bei diesem Verfahren müssen bestimmte Geräte vorhanden sein, welche in den eigenen vier Wänden nicht aufgestellt werden können.

Die Kältetherapie für zu Hause ist zwar nicht möglich, allerdings wird diese Art der Behandlung in vielen Kosmetikstudios durchgeführt. Außerdem gibt es mittlerweile spezielle Kryostudios, in denen eine Behandlung gebucht werden kann.

Beim Vereisen der einzelnen Gesichtspartien wird die Haut gestrafft. Das Vereisen sorgt dafür, dass die Haut frischer, jünger und schöner aussieht. Viele Kosmetikstudios bieten eine Thermotherapie an und sorgen dafür, dass sich die Menschen wohler in der eigenen Haut fühlen.

Die Thermotherapie lässt sich auch auf einzelne Gesichtspartien beschränken und muss nicht am ganzen Körper angewandt werden. Die Kosmetiker informieren jedoch die Kunden über den genauen Ablauf der Behandlung.

Gibt es bei der Kältetherapie auch Nebenwirkungen und Risiken?

Wenn die Menschen an Angststörungen leiden, dann sollten sie sich für eine andere Behandlung entscheiden. Außerdem sollten sich Personen mit einer Klaustrophobie nicht in die Kabine begeben. Wenn die Behandlung begonnen wird, dann dauert sie insgesamt drei Minuten lang an. Der Prozess der Kältebehandlung lässt sich nur schwer stoppen und muss von der Person ausgehalten werden.

Da in der Kabine wenig Platz zur Verfügung steht, sollten Menschen mit Angststörungen davon Abstand nehmen. Außerdem dürfen Menschen mit erhöhtem Blutdruck nicht an der Kältebehandlung teilnehmen. Bei diesem Verfahren kann der Blutdruck schnell steigen. Andere Risiken und Nebenwirkungen sind nicht bekannt.

Neueste Beiträge
Powered byKlixpert
Microneedling gegen HaarausfallKrytotherapie - wie die Behandlung mit Kälte funktioniert