Microneedling gegen Haarausfall – funktioniert das wirklich?

 In Allgemein

Plötzlich Haarausfall – sowohl Männer als auch Frauen können unter dem Schwinden ihres Haupthaares leiden. Beim Haarausfall setzt sich zuerst die Haarwurzel zur Ruhe. Danach stirbt die Haarwurzel ab und fällt schließlich aus. Nun stellt sich die Frage, kann man Haarausfall verhindern? Ja, dieser Prozess kann durch Microneedling aufgehalten werden.

Durch Microneedling können die vom Haarausfall betroffenen Bereiche gezielt behandelt werden. Dabei wird die Haarwurzel durch die feinen Nadeln des Dermarollers stimuliert und die Wurzel zum Wachstum angeregt.

Die positiven Effekte von Microneedling oder auch Medical Needling auf Haarausfall, haben zuerst Ärzte erkannt. Heutzutage wird diese Methode nicht nur von Hautärzten angeboten, sondern auch von professionellen Kosmetikstudios.

Beim Microneedling gegen Haarausfall wird unter mäßigem Druck der Dermaroller über die Kopfhaut gerollt. Die feinen Nadeln dringen dabei in den Haarboden ein und hinterlassen winzig kleine Einstiche. Durch diese minimalen Verletzungen, sendet die Haut Signale zur Selbstheilung aus wodurch ebenfalls natürliche Wachstumsfaktoren, die Thrombozyten, aktiviert werden. Durch das Kollagen werden aus den Stammzellen neue Hautstrukturen aufgebaut und die Zellerneuerung wird angeregt.

Das sind die Vorteile von Microneedling gegen Haarausfall

  • das Haarwachstum wird angeregt
  • die Haare werden dicker
  • neue Haarwurzeln entwickeln sich
  • Haarsträhnen werden verdichtet
  • lichte Stellen werden reduziert
  • Geheimratsecken werden beseitigt

Ab wann spricht man von Haarausfall?

Beim Duschen, Föhnen oder Kämmen können einzelne Haare schon mal ausfallen. Das ist völlig normal. Wenn die Haare jedoch vermehrt ausfallen, sodass kahle Stellen zu sehen sind, sollte jedoch ein Hautarzt oder Fachkundiger eine professionelle Diagnose erstellen. Der Fachausdruck für unerwünschten Haarausfall ist übrigens diffuse Alopezie.

Auf jedem Kopf befinden sich durchschnittlich 100.000 Haare. Das einzelne Haar wächst im Monat ungefähr um einen Zentimeter. Die Lebensdauer eines Haares beträgt pro Haar ca. zwei bis sechs Jahre. Wie viele Haare darf man also pro Tag verlieren? Es klingt zwar viel, pro Tag fallen jedoch 80 bis 100 Haare aus. Erst wenn deutlich mehr als 100 Haare ausfallen, leidet man unter Haarausfall. Dabei gibt es ganz verschiedene Ursachen.

Die häufigsten Ursachen für Haarausfall:

  • Stress
  • Hormonschwankungen
  • schlechte Ernährung
  • Vitaminmangel
  • Einnahme gewisser Medikamente
  • fehlende Pflege

Warum hilft Microneedling gegen Haarausfall?

Beim Microneedling handelt es sich um eine kosmetische Behandlung. Diese Behandlung kann je nach Anwendungsbereich verschiedene Auswirkungen haben. Neben der Anti-Aging-Hautbehandlung kann Microneedling auch Mittel gegen Haarausfall sein. Bei der Behandlung mit dem Dermaroller werden der Kopfhaut durch mehrere feine Nadeln kleine Verletzungen hinzugefügt. Dadurch wird die Kollagenproduktion der Haut erhöht und die Haarfollikel regeneriert.

Dermaroller gegen Haarausfall

Hilft Microneedling auch gegen dünnes Haar?

Die Behandlung durch Microneedling eignet sich sowohl für Haarausfall, als auch für dünner werdendes Haar. Schon nach ein paar Sitzungen wird das Haar deutlich dichter und kräftiger.

Durch den Dermaroller, der mit zahlreichen Nadeln besetzt ist, werden der Haut kleine, trichterförmige Verletzungen hinzugefügt. Diese Behandlung ist zwar nicht ganz schmerzfrei, jedoch sehr wirksam und den minimalen Schmerz wert.

Die Behandlung kann ebenfalls mit Pflegeprodukten wie Arganöl oder anderen koffeinhaltigen Präparaten kombiniert werden. Diese können durch die leichten Verletzungen besser in die Haut eindringen und die Haarfollikel kräftigen.

Welche Arten von Haarausfall können mit Microneedling behandelt werden?

Anlagebedingter Haarausfall

Microneedling kann gegen verschiedene Formen von Haarausfall angewendet werden. Der erblich bedingte Haarausfall ist die häufigste Form. Dies zeigt sich vor allem bei Männern durch eine Glatze, Stirnglatze und Geheimratsecken. Bei Frauen ist diese an einem immer lichter werdenden Mittelscheitel zu erkennen.

Komplett kahle Stellen können nur mit Microneedling behandelt werden, wenn diese noch nicht so lange vorhanden sind. Sind die Haare schon länger ausgefallen, sind die Haarfollikel bereits abgestorben. Dann kann nur der Fortschritt des Haarausfalls gestoppt oder verzögert werden.

Mechanischer Haarausfall

Ein mechanischer Haarausfall entsteht meist durch die falsche Frisur oder eine psychische Erkrankung. Das Tragen von Mützen sowie ständig eng zusammengebundenes Haar können daran Schuld sein. Auch hier kann das Haarwachstum wieder angeregt werden, wenn die Haare noch nicht solange ausgefallen sind.

Krankheitsbedingter Haarausfall

Infektionskrankheiten, Autoimmunerkrankungen, Stress oder die Einnahme von Medikamenten können einen diffusen Haarausfall verursachen. Diese Form zeigt sich gleichmäßig auf dem gesamten Kopf.

Kreisrunder Haarausfall

Einen kreisrunden Haarausfall erkennt man an den runden, haarlosen Stellen. Auch hier kann das Wachstum der Haare durch Microneedling angekurbelt werden.

Was bewirkt das Microneedling nach einer Haartransplantation?

Microneedling wird ebenfalls nach einer Haartransplantation angewandt. Sobald der Spenderbereich mit dem des Empfängers gut verheilt ist, kann Microneedling das Nachwachsen der Haare fördern. Nach einer Haartransplantation gehen die Haarfollikel zunächst in eine Ruhephase und fallen meist aus. Nach ca. drei Monaten wachsen die Haare wieder nach, was durch eine Microneedling Behandlung gefördert werden kann.

Microneelding nach einer Haartransplantation

Wie läuft die Behandlung ab?

Beim Mircroneedling wird ein sogenannter Dermaroller verwendet. Dieser ist mit zahlreichen, winzig kleinen Nadeln ausgestattet, die je nach Kopfhaut unterschiedlich lang sind. Hygiene sollte dabei gut beachtet werden und die Behandlung deshalb von einem Experten durchgeführt werden.

Das Grundprinzip ist dabei, durch kleine Verletzungen die körpereigenen Wundheilungskräfte zu aktivieren. Dabei werden die Thrombozyten aktiviert, neue Haarwurzeln bilden sich und bestehende werden gestärkt.

Kosten einer Microneedling Behandlung

Für ein gutes Ergebnis sollten zu Beginn mindestens zwei Behandlungen wöchentlich ausgeführt werden. Dabei sollte die gesamte Behandlung ungefähr sechs Wochen dauern, je nach Stärke des Haarausfalles.

Bei einem kostenlosen Beratungsgespräch, klären wir Sie gerne über die Kosten einer Microneedling Behandlung auf.

Neueste Beiträge
Powered byKlixpert
Kryotherapie - Schlank und Gesund durch Kälte