Rückenhaare entfernen – der Weg zum glatten Männerrücken!

 In Allgemein

Die professionelle Entfernung der Rückenhaare ist für viele Männer bereits selbstverständlicher Bestandteil ihrer persönlichen Körperhygiene – ein behaarter Rücken wird von ihnen als ästhetisch störend empfunden. Vor allem in der warmen Jahreszeit, beim Sport oder am Strand, wenn Tank Tops und Muscle Shirts tiefe Einblicke auf den Schulter- und Rückenbereich gewähren, wünschen sich auch Männer glatte Haut am ganzen Körper.

Es ist naheliegend, dafür auf die bewährte Methode des Rasierens zurückzugreifen – diese hat aber auch Nachteile: Schlechte Sicht auf die behaarten Stellen und ein rasches Nachwachsen der Haare machen das Rasieren oft zur Qual. Welche Alternativen zur Haarentfernung am Rücken es gibt erfahren Sie im folgenden Beitrag.

Rückenhaare entfernen – welche Methode ist die beste?

Methoden, lästige Haare los zu werden, gibt es unzählige – als Beispiele seien genannt:

Nicht jede Methode eignet sich für jedermann gleich gut – individuelles Schmerzempfinden, gewünschtes Ergebnis und praktische Überlegungen spielen bei der Entscheidung für eine bestimmte Technik eine wichtige Rolle.

Haarentfernung mit Rasieren und Waxing

Zu den Klassikern der Haarentfernung zählen Rasieren und Waxing. Beide sind mit ein wenig Routine einfach anwendbar und bei korrekter Anwendung lassen sich auch gute Ergebnisse erzielen. Hinzu kommt, dass Männer das tägliche Rasieren ohnehin gewohnt sind und den sichtbaren Rückenbereich aus praktischen Gründen gleich „mitnehmen”.

Allerdings gelingt das oft nicht so gut, weil nicht alle behaarten Stellen erreicht werden können. Im günstigsten Fall sind Freunde oder Partner bereit, zu helfen. Ist das nicht möglich, bedarf es neben großer Gelenkigkeit auch besonderer Vorsicht: Pickel und Hautunreinheiten am Rücken sind leicht zu übersehen, das Risiko von Verletzungen und Hautirritationen durch die Rasur ist hoch. Nachteil der Rasur ist außerdem, dass die Haare schnell nachwachsen und die Prozedur deshalb oft wiederholt werden muss.

Eine kostengünstige Alternative zum Rasieren ist das Waxing:

Dabei kommt Heiß- oder Kaltwachs zur Anwendung, das auf die behaarten Körperstellen aufgetragen wird. Anschließend wird ein Vliesstreifen auf die Wachsschicht gedrückt und das Wachs mit den darunterliegenden Haaren ruckartig gegen die Wuchsrichtung abgezogen. Vorteil des Waxing ist, dass das Ergebnis länger anhält, da im Unterschied zur Rasur das gesamte Haar entfernt wird.

Beim Waxing der Rückenhaare besteht zwar kaum Verletzungsgefahr, es kann aber ebenfalls zu Hautirritationen kommen. Hinzu kommt, dass das Ausreißen der Haare schmerzhaft ist und häufig als unangenehm empfunden wird. Nicht zuletzt ist die Haarentfernung mit Wachs am Rücken kaum alleine zu bewältigen – hier sind immer helfende Hände gefragt.

Haarentfernung durch Epilieren

Beim Epilieren wird das Haar ebenfalls direkt an der Wurzel entfernt, der Effekt hält lange an und auch sehr feine Haare werden von einem guten Epiliergerät erfasst. Ähnlich wie beim Waxing ist die Haarentfernung jedoch etwas unangenehm, und das Problem der schlechten Erreichbarkeit mancher Rückenbereiche besteht auch hier.

Laser Haarentfernung und IPL: Rückenhaare gründlich, dauerhaft und sicher entfernen

Laser Haarentfernung und IPL – Was liegt also näher, als nach einer schmerzfreien, lange anhaltenden und leicht durchzuführenden Methode der Haarentfernung zu suchen? Die Haarentfernung mittels Laser bietet im Bereich des Rückens genau diese Vorteile: Wird sie professionell im Kosmetikstudio durchgeführt, kann schon nach wenigen Sitzungen im Abstand von einigen Wochen ein dauerhaftes und zufriedenstellendes Ergebnis erzielt werden.

Das Prinzip der Laser Haarentfernung ist einfach erklärt: Gebündeltes Licht einer bestimmten Wellenlänge wird auf die behaarte Körperstelle gerichtet und vom Farbstoff des Haares, dem Melanin, absorbiert. Das behandelte Haar fällt in der Folge aus. Je melaninhältiger das Haar ist, desto dunkler erscheint es und desto höher ist die Wirkung des Lasers. Für hellere Haare muss die Längenwelle des Lasers entsprechend adaptiert werden.

Der Unterschied zwischen Laser und IPL besteht im wesentlichen darin, dass IPL-Geräte mehrere Wellenlängen gleichzeitig aussenden. Dadurch kommt es zu einer leichten Erwärmung der Haut im behandelten Areal, die sich aber durch das Auftragen von Kontaktgel (wie es auch beim Ultraschall verwendet wird) abmildern lässt. Die Behandlung mit einem IPL-Gerät muss etwa alle vier bis acht Wochen wiederholt werden, um ein dauerhaft glattes Hautbild zu garantieren.

 

Dauerhaft Rückenhaare entfernen mit IPL und Laser: Risiken und Nebenwirkungen

Bei fachgerechter Anwendung sind Behandlungen sowohl mit Laser als auch mittels IPL nahezu risikofrei. Eine leichte Rötung der behandelten Hautareale im Anschluss an die Behandlung ist normal und vergeht nach einiger Zeit von selbst.

Bei stärker pigmentierter Haut, an Stellen mit Leberflecken oder an Tätowierungen kann es zu einer vorübergehenden Hypo- oder Hyperpigmentierung kommen – das bedeutet, die behandelten Stellen hellen sich für kurze Zeit etwas auf oder werden dunkler. Diese Effekte verschwinden gewöhnlich innerhalb kurzer Zeit. In seltenen Fällen kann durch eine Behandlung mit Lichtimpulsen eine bestehende Infektion mit dem Herpes simplex-Virus reaktiviert werden.

Auch Brusthaare können mit der Laser Haarentfernung dauerhaft entfernt werden. Ob Brusthaare oder eine glatte Brust im Trend sind erfährst du in unserem Beitrag “Sind Brusthaare beim Mann in oder lieber eine glatte Brust?

 

Rückenhaare dauerhaft entfernen: Professionelle Beratung für jeden Haartyp

Welche Methode für Sie am besten geeignet ist, finden wir bei Cleanskin München gerne mit Ihnen gemeinsam heraus – vereinbaren Sie noch heute einen Beratungstermin mit einer unserer Expertinnen für schonende und dauerhafte Entfernung der Rückenhaare!

Vielleicht interessiert dich auch das Thema Haare am Po? Hier erfährst du wie du lästige Haare am Hintern loswerden kannst.

 

Neueste Beiträge
Powered byKlixpert
Mann: So wirst du lästige Haare am Po los - Arschhaare entfernendauerhafte Haarentfernung bei Männern