FAQ Tattooentfernung

Als erfahrene Spezialisten für die Tattooentfernung mit dem Standort in München geben wir Ihnen auf dieser Seite

  • kompetente Antworten auf häufig gestellte Fragen (englisch für Frequently Asked Questions oder kurz FAQs) rund um das Thema „Tattooentfernung“
  • Ein umfangreiches Glossar mit allen Stichworten von A-Z zum Thema Tattooentfernung finden Sie hier.
  • Wenn Sie die FAQs und das Glossar zur dauerhaften Haarentfernung suchen, diese finden Sie hier: Haarentfernung FAQ, Haarentfernung Glossar.

Kann ich die behandelte Stelle später erneut tätowieren lassen?

Ja. Die Stelle kann später komplett neu tätowiert werden.

Wie lange dauert eine Behandlung?

Die Behandlungsdauer hängt von der Größe des Tattoos ab und von der Nachkühlzeit. Wir planen mindestens 30 Minuten für eine Behandlung ein.

Übernimmt die Krankenkasse einen Teil oder die gesamten Kosten?

Die Krankenkasse übernimmt in der Regel keine Kosten für die Entfernung eines Tattoos.

RUFEN SIE UNS AN

089 51555737

Wir beraten Sie gerne und natürlich kostenlos!

Wie lange braucht die Haut zur Regeneration?

Zwischen den Behandlungen sollten etwa sechs Wochen liegen, damit sich die Haut und das Immunsystem erholen können. Wichtig ist es, dass die Wunde vollständig abgeheilt ist, bevor die nächste Behandlung stattfinden kann. Insbesondere ist diese Zeitspanne zwischen den Behandlungen aber wichtig für den Abtransport der Farbe über das Lymphsystem, da dieses sehr träge arbeitet.

Was muss ich vor bzw. nach der Behandlung beachten?

Nicht regelmäßig eingenommene Medikamente, die die Lichtempfindlichkeit erhöhen, sollten vor einer Behandlung vermieden werden.
Die betroffene Stelle muss zwei Tage lang nach der Behandlung trocken und absolut sauber gehalten werden, um sie keiner Infektion auszusetzen.
Das Tattoo sollte während der Behandlungszeit nicht der Sonne ausgesetzt werden.

Wie funktioniert der Nd:YAG Laser?

Während der Tattooentfernung wird das Tattoo mit dem Laserlicht „beschossen“. Die einzelnen Farbpigmente absorbieren das Licht und zerbersten dann auf Grund der Hitze. Diese zerborstenen Farbpigmente lösen eine kleine Entzündung aus, die dafür Sorge trägt, dass der Körper einen Reinigungsprozess auslöst. Die Farbpigmente werden dann über das Lymphsystem abgetragen.

Welchen Unterschied gibt es zwischen Laientattoos und professionell gestochenen?

Laientattoos werden mit einer einfachen Nadel und Tusche oder Tinte selber gestochen. Professionelle Tattoos werden mit einer speziellen Maschine in die Haut hineingestochen. Die professionellen Tattoos sitzen in der Regel etwas tiefer in der Haut.

Können alle Farben eines Tattoos entfernt werden?

Der Laser kann die meisten Farbpigmente zerstören. Schwarze oder dunkelblaue Tätowierungen können am einfachsten entfernt werden. Bei hellen Farben wird es schwieriger, da die Haut nicht geschädigt werden soll. Es kann während der Behandlung zu einer Farbveränderung kommen. Ist dies der Fall, bedarf es zusätzlicher Behandlungen. Da auch Tätowierer und deren Farbhersteller experimentierfreudig sind, ist das individuelle Gespräch und eine Beratung mit Blick auf das Tattoo unerlässlich – nur so können wir den idealen Entfernungsablauf für sie erstellen.

Können sich dunkelhäutige Menschen ebenfalls problemlos ein Tattoo entfernen lassen?

Auch dunkelhäutige Menschen können sich ein Tattoo entfernen lassen. Es besteht jedoch das Risiko einer Depigmentierung.

Welche Nebenwirkungen können auftreten?

Das zu behandelndee Areal wird zunächst gerötet und geschwollen sein. Falls sich eine Kruste bildet, sollte diese nicht entfernt werden, da sonst das Risiko der Narbenbildung besteht. Bei sehr dunkler Haut können Pigmentflecken zu sehen sein. Wichtig ist es, den Pflegeanweisungen der Dermisthetik Therapeutin Folge zu leisten, um die Gefahr von Infektionen durch Bakterien zu vermeiden.

Wie viele Behandlungen brauche ich bei einer Tattooentfernung?

Die Anzahl der Behandlungen ist individuell. Nur bestimmte Tattoos sind in seltenen Fällen mit wenigen Behandlungen zu entfernen. Die Anzahl ist abhängig von verschiedenen Faktoren: Laientattoo oder professionell gestochen, Farbe und Farbzusammensetzung, Größe und Beschaffenheit, Tiefe und Dichte, Reaktionsfähigkeit des Lymphsystems und Art der Nachbehandlung. In der Regel sieht man nach jeder Behandlung die Erfolge, da das Tattoo allmählich abschwächt. Es sind immer mehrere Behandlungen zur vollständigen Entfernung erforderlich.

Ist die Tattooentfernung schmerzhaft?

Ja. Auch bei der Tattooentfernung können Schmerzen auftreten, je nach Empfindlichkeit der Person und der Stelle. Das Empfinden ist ungefähr vergleichbar mit dem Gefühl während des Tattoostechens.

Bleiben nach der Tattooentfernung Narben oder Pigmentflecken?

Die Entfernung eines Tattoos mit dem Cleanskin-Nd:YAG Laser ist hautschonend und hinterlässt keine Narben, solange sich der Kunde an die Anweisungen der Dermisthetik Therapeutin hält. Bei besonders gebräunter Haut ist es möglich, dass helle Pigmentstellen zu sehen sind.